Freilaufkupplung

Eine Freilaufkupplung ist eine Freilaufvorrichtung, die einen Innen- und einen Außenring hat, von denen jeder sowohl Input- als auch . Der Freilauf (auch Überholkupplung) ist eine nur in einer Drehrichtung wirkende Kupplung. Freilaufkupplung Die Freilaufkupplung wandelt eine hin- und hergehende Bewegung in Drehbewegung um.

An modernen Container-Kranen kommt es häufig zu Problemen mit der Dauerfestigkeit der Hubwerksgetriebe. Freiläufe können verwendet werden, als Freilauf, Überholfreilauf, Vorschubfreilauf, Überholkupplung. Die Freilaufkupplungen sind einzeln zu beziehen.

Das Prinzip der bidirektionalen Freilaufkupplung.

Aufbau und Funktionsprinzip der Freilaufkupplung. Freilaufkupplungen sind so konstruiert, dass die Kraftübertragung nur in eine Drehrichtung erfolgt. Ermöglicht es Trägheit von der Maschine abzubauen ohne Belastung für den Schlepper oder das Antriebssytem. Kombination von Reib- und Freilaufkupplung.

Drehmomentübertragung durch federbelastete Sperrkörper. Anwendung: Anfahrkupplung beim Beschleunigen .